Samstag, 24. Januar 2015

Stay alive.

Ich lebe noch. Dieser Blog exzestiert noch. Er wird auch weiter exzestieren. 

Das erstmal vor ab. Der letzte Post ist schon lange her. Es sind Dinge passiert die niemals geplant waren und die ich auch eigentlich nicht so haben wollte. Das ist keine negative Aussage. Nur eine Aussage dass alles "etwas" anders lief als ich es mir jemals hätte ausmalen können. Menschen die ich niemals verlieren wollte haben sich von mir abgewandt ohne Grund und unter der Aussage, dass man unbedingt befreundet bleiben muss. Was mir dieses paradoxe Gefühl gab daran festhalten zu müssen obwohl ich genau wusste, dass ich diese Personen nicht brauche. Zuerst viel mir das alles sehr schwer und mein Freundeskreis beschränkt sich seit diesem Zeitpunkt auf 4-5 Personen. An sich eine gut Bilanz wenn ich bedenke dass ich auf diese Personen zu 100% zählen kann. Natürlich sind da noch andere Menschen in meinem Leben, wie Personen aus meiner alten Klasse, die ich 10 Jahre nicht sehen würde und mich dann mit ihnen auf einen Drink in der Kneipe treffen würde und wir hätten den Spaß unseres Leben. Ich Liebe diese Menschen weil sie mich einen großen Teil meines Lebens begleitet haben. Aber es sind keine Freunde in dem Sinne dass ich mich mit ihnen dauernd treffe. 
Egal zurück zum eigentlichen Thema. Jeder kennt diese Turbulenzen im Leben bei denen man denkt "Irgendwann muss das doch vorbei sein." Falsch. Genau dass ist das Leben und genau das realisiere ich immer mehr umso älter ich werde. Man kann nichts gegen die Dinge tun. Und alle die Freundschaften und Beziehungen die kaputt gegangen sind haben mich auf das vorbereitet was passiert ist. Das letzte Jahr war für mich zugleich eins der schlimmsten Jahre in meinem Leben aber auch viel mehr ein erfüllendes. Ich schweife schon wieder ab. Der Punkt auf den ich hinaus will ist eigentlich meine beste Freundin. Die Leute die bis hierhin gelesen haben werde jetzt vermutlich sagen " schon wieder so ein Schwuler 'Ich liebe meine beste Freundin' Post" und ja genau so ein Post wird das. Aber diesen Post wird sie vermutlich niemals lesen oder jemand anders. Weil es so privat und dadurch so langweilig ist. 
Ich hatte aber noch nie in meinem Leben ein Person die mir so viel gegönnt hat und ihr eigenes Leid so zurück gesteckt hat um für mich da zu sein. Wenn ich dadrüber nachdenke was ich ihr zugemutet habe fühle ich mich schon etwas schlecht. Sie musste dauernd als abladeflöche für meinen emotionalen Müll herhalten und sich dauernd wieder anhören wie dumm ich war Fehler zu machen bei denen sie und ich vorher schon wussten dass sie falsch sind. Und sie hat mich trotzdem unterstütz. Ich fühle mich schlecht weil ich selber nicht in der Lage bin so krass für sie dazu sein. Ich muss gerade etwas weinen während ich das schreiben weil ich diese Frau so vergöttere und so dankbar bin sie zu haben. Sätze wie " ich bin schon glücklich wenn ich sehe wie glücklich du gerade bist." Kommen von ihr und ich kann zu 100% darauf zählen dass sie ernst gemeint sind. Dafür würde ich mir den rechten Arm abschneiden. Nur falls jemand wetten will. 
Jetzt denken sich bestimmt viele "was soll der scheiß. Das man seine beste Feeundin liebt ist nicht unerwartet." Nein ist es nicht. Aber dieses Mädchen sorgt sich um mich und das ich sie, dafür dass sie für mich da ist, Liebe musste ich los werden. Und wie ich schon oben schrieb, ich weiche dauernd vom Thema ab. 

Also dass eigentliche Thema ist ein Junger Mann. Ja schon wieder ein Mann. Die ganze Geschichte besteht eigentlich daraus, dass er mich vor einem Jahr schon nach einem Treffen gefragt hat und ich so doof war das irgendwie immer gekonnt abzuwenden. Aber damals war auch die Falsche Zeit dafür. Es hätte nicht funktioniert. Dieses mal schrieb er mich an und lies mir einfach keine Wahl mehr. Er hat nicht gefragt, er hat es festgelegt. Positiv. 
Ich ging aber mit dem Gedanken hin einen guten Freund zu gewinnen oder ein schlechtes Date zu haben. Der einzige Haken an der Sache: Er. 
Er ist das männliche Gegenstück zu Lydia. Und attraktiv. ( ich hoffe er liest dass nicht, wäre schon etwas peinlich :D ) 
Ich bin in meine Beziehungen immer mit Zweifeln rein gegangen. Vermutlich ein Grund warum es nicht funktioniert hat. Wir sind noch nicht zusammen aber ich genieße jede einzelne Sekunde mit ihm. Und ich kann mit ihm wirklich reden. Was heutzutage bei Menschen eine Seltenheit geworden ist, wie ich finde. 
Zudem finde ich es bemerkenswert, dass er nicht einfach aufgegeben hat obwohl wir uns so gut wie garnicht kannten. Der gute Herr ist übrigens 24. 
Das ich eine leicht Depressive Persönlichkeit bin dürfte manchen bestimmt schon klar sein. Wenn nicht dann jetzt. 
Aber ich war noch nie so glücklich und das sag ich nicht einfach so. Ich wähle meine Worte mit bedacht. Wer's mir nicht glaubt, auch gut. Ich schlafe und esse kaum noch. Dass ist natürlich nicht positiv. Aber der Grund dafür ist es. Ich brauche es nicht mehr. 
"Die Alte hat doch nen vollkommenen Schaden." Ja liebe Kritiker den habe ich aber den hatte ich auch schon vorher. Und den werde ich auch weiter haben. 

Mit diesen Worten möchte ich dass ganze hier auch wieder still legen bis ich wieder emotionalen Müll habe der niemanden interessiert. Aber ein altes Bild gibts noch. 

Dienstag, 13. Januar 2015

I came from nothing. Nothingness coursed through my veins. I deserved nothing.



Huhu :) 
Oben ist ne kleine Kritzelei die auf der Arbeit entstand. :D 
Ja so richtig weiß ich garnicht worüber ich schreiben sollte. Da ich kaum zeit habe bzw in meiner Freizeit nichts mache was man hier erzählen müsste. Aber ich erzähl einfach trotzdem 1-2 Dinge die ich so im Kopf habe. 
Zuerst mal will ich unbedingt mein nostril weiter dehnen. Aber so schnell dehnen ist Mies und außerdem müsste ich erst bei Cf bestellen, damit ich dann auch in beiden Nostrils den selben Schmuck tragen kann und dafür habe ich gerade kein Geld bzw will kein Geld dafür ausgeben, denn ich würde für mindestens 20€ bestellen. Ich hab nämlich auch noch eine Bestellung bei Wildcat offen die ich noch bezahlen muss. Das sind aber nur 12€ :D. 
Außerdem spare ich ansonsten mal wieder jeden Cent, da in meiner Spardose auf Grund der ps4 Ebbe herrscht. Ich brauch aber neue spiele und will mir ein neues Tattoo stechen lassen sobald mein Tattoowierer seinen neuen Laden auf macht. Ein neues Spiel würde zwar maximal 50€ kosten aber das Tattoo was ich möchte schätze ich so auf ca 300€. Und deswegen spar ich jetzt an allen Ecken und Enden. Ich rauche weniger. Kaufe mir nicht zwischendurch Essen sondern ess immer mein Butterbrot auf der Arbeit. Ich Kauf mir nur Dinge die ich wirklich brauche. Ich hab sogar auf gehört mir Abschminktücher zu kaufen und muss mir deswegen abends das Gesicht 10x solange waschen damit mein Wasserfester Mascara auch komplett runter geht. :D Ja viele werden jetzt denken "Was läuft denn bei der alten falsch ?" Aber ja das ist nunmal mein Weg die Sache anzugehen. 

Außerdem habe ich gerade in dieser Sekunde erfahren, dass ich bei einem Gewinnspiel vom wildcatstore Essen eine 'Tattoo Nation' DVD gewonnen habe und mir die da abholen kann. Das Problem: ich fahr keine Autobahn und wohn ca 1 Std von Essen entfernt :D Dass heißt ich weiß noch nicht ob ich sie mir abhole. :o 

Und das wars auch erstmal wieder. 

Freitag, 9. Januar 2015

Death is just a passing phase.

Huhu.
Ich habe frei, es ist 7.27uhr, ich bin wach und zock ps4. Bis auf die Uhrzeit garnicht schlecht. 
Gestern hab ich mein 2tes Nostril auf 1.6mm gedehnt. War garnicht so angenehm. Ab jetzt heißt es warten, warten, warten, bis ich weiter auf 2mm dehnen kann. Außerdem war gestern ein guter Kumpel hier mit dem ich den ganzen Kram der mich so belastet gut besprechen kann und der mir auch sehr weiter geholfen hat damit umzugehen. Es ist zwar nicht so, dass es mir schlecht geht aber Super toll geht es mir nunmal auch nicht. Manche Dinge brauchen einfach Zeit um sie zu verarbeiten. :) 

Aber jetzt noch zu etwas erfreulichem. Ich hab dieses coole Ding hier bei KK ertauscht. :) 


Sonntag, 4. Januar 2015

I'm scared to love.

Ich habe mir heute Twitter runtergeladen. Ich weiß nicht genau wieso, da ich den Sinn dahinter für mich noch nicht ganz gefunden habe aber ich hatte so viele Gedanken, bei denen ich nicht wusste wohin damit aber ich hatte das Bedürfnis sie zu teilen. 
Kaum hatte ich dann meinen Account erstellt waren die tausend 1-Satz Weisheiten, die ich loswerden wollte, aus meinem Kopf verschwunden. #love my life -.- . 

Trotzdem möchte ich noch diesen Post mit euch teilen der meine Situation einfach sehr gut wiederspiegelt, bis auf die Wut aber wenn man die durch Trauer ersetzt passt es schon. 

Aber ich kann irgendwie damit Leben und schaue eher auf die positiven Dinge die passieren. :) 
Wie die Tatsache, dass ich mich gerade getraut habe den Kellner, den ich an Silvester kennengelernt habe bzw der uns bedient hat und mir seinen Namen gegeben hat, zu Adden. Obwohl ich echt en bisschen Angst hatte. :D 


Samstag, 3. Januar 2015

Every creature dies alone.

Huhu, dass neue Jahr ist da und ich verspüre den Drang danach den ersten Blogpost dieses Jahres zu schreiben.
Ehrlich gesagt ist nicht viel passiert danke meiner neun Ps4 habe ich außer Silvester jeden Tag damit verbracht zu zocken. :D 
Aber s ilvester war dafür grandios. Ich war mit meiner besten Freundin in Köln unterwegs und wir haben viele Leute kennengelernt, viel getrunken und viel Spaß gehabt. Wir sind einfach ohne großartig zu planen los und das war die beste Idee. Denn wenn man plant kann so viel schief gehen aber ohne Plan kann es nur überraschend sein. :) 


Ein Zugselfie musste sein weil ich da fast 2 Std drin war. 
Als ich endlich angekommen bin, hab ich Lydia von der Arbeit abgeholt und wir sind noch schnell in den gamestop, warum schnell weil sie um 13 Uhr Feierabend hatte und um 14 Uhr die Läden in den Arcaden zu gemacht haben. Also habe ich schnell Infamous Second son geholt und damit seit Neujahr die Zeit verbracht. 


So zu guter letzt noch dass übliche selfie von mir und Lydia wenn wir zusammen weg sind. Ich hoffe ihr habt auch alle schön gefeiert. :)